Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Michaela Huber
Kornelia Sturz

gemeinsam mit Dr. Kornelia Sturz von der Klinik am Waldschlößchen möchte ich Sie ganz herzlich am 04.-05.09.2015 nach Dresden einladen. Unsere Jahrestagung 2015, zu der wir alle Professionellen einladen, die mit traumatisierten Menschen arbeiten, steht dieses Jahr unter dem Titel:

Trauma, Dissoziation und Täterschaft

Gerade Dresden mit seiner wechselvollen Geschichte ist ein guter Ort für Vorträge, Workshops und Diskussionen zu diesem brisanten Rahmenthema. Wir werden uns unter anderem mit folgenden Themen beschäftigen: Täter und Opfer – welche Dynamik kennzeichnet ihre Beziehung in Familien, sozialen und politischen Zusammenhängen? Wie wird ein Mensch zum Täter und welche Behandlungsmethoden haben sich als wirkungsvoll erwiesen? Wie werden äußere Täter nach innen genommen, und was bedeutet das für hoch dissoziative Menschen, wenn die Qual nicht aufhört, weil sie längst innerlich stattfindet?

Diese und viele weiter Fragen können Sie mit namhaften Referenten/innen in Podiumsdiskussionen, kreativen Workshops und auch in den Pausen im Austausch mit Ihren Erfahrungen aus Praxis, Klinik und Beratungsstelle, Pflegeheim und Selbsthilfegruppen, Schulen und Heimen diskutieren.

In Vorfreude und mit herzlichen kollegialen Grüßen


Ihre Michaela Huber, 
DGTD, 1. Vorsitzende


In Zusammenarbeit mit der Klinik am Waldschlößchen