DGTD Tagung 2021 in Dresden 7. bis 8. Mai 2021
Das wächst sich aus?! Trauma, Dissoziation und Älterwerden

Kooperation

Die Klinik am Waldschlößchen ist eine Rehabilitationseinrichtung nach §111 SGB V und Fachklinik für Psychosomatische Medizin und Zentrum für Psychotraumatherapie. Sie verfügt über 74 stationäre und 4 tagesklinische Plätze, die PatientInnen kommen aus dem ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus zur Behandlung.

Der Behandlungsschwerpunkt liegt in der Psychotherapie von komplexen Traumafolgestörungen nach sexueller und/oder körperlicher Gewalt sowie nach Arbeitsunfällen (z.B. Überfälle, Verkehrsunfälle etc.). In der Klinik am Waldschlößchen wird mit einem hochindividualisierten und traumaspezifischem Ansatz das gesamte Spektrum der Erkrankungen des psychosomatischen Fachgebiets behandelt, sei es als eigenständige Erkrankung oder als Komorbidität bei psychischen Traumafolgen. In der Traumaambulanz werden hauptsächlich PatientInnen nach Arbeitsunfällen sowie PatientInnen nach traumatischen Erlebnissen im Herkunftsland bzw. Fluchterfahrungen behandelt und Begutachtungen psychoreaktiver Traumafolgestörungen durchgeführt.

Im interdisziplinären Behandlungsteam arbeiten ÄrztInnen, PsychologInnen, NeuropsychologInnen, qualifiziertes Pflegepersonal/Co-TherapeutInnen, Körper-, Kunst-, Ergo- und Dramatherapeutinnen, Sozialarbeiterinnen sowie PhysiotherapeutInnen engmaschig zusammen.

www.klinik-waldschloesschen.de