Aufnahme in die Deutsche Gesellschaft für Trauma & Dissoziation | DGTD

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Trauma & Dissoziation (DGTD) kann jede natürliche oder juristische Person werden, die professionell im Bereich der Beratung, Betreuung, Begleitung, Behandlung und Erforschung der Dissoziativen Störungen in der Bundesrepublik Deutschland tätig ist.

Für die Aufnahme einer natürlichen oder juristischen Person in den Verein ist ein Aufnahmeantrag an den Vorstand zu übersenden. Bitte senden Sie diesen Antrag ausschließlich per E-Mail als PDF an: info@dgtd.de

Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme. Die Mitgliedschaft beginnt mit einer schriftlichen Aufnahmebestätigung des Vorstandes. Gegen eine etwaige Ablehnung kann binnen eines Monats ab Zugang der schriftlichen Ablehnung Widerspruch zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung eingelegt werden.

Der Mitgliedsbeitrag ist auf der Mitgliederversammlung am 24.09.2011 auf 80 € im Jahr festgesetzt worden.