Programm Freitag, 24.05.2024

Mein Körper gehört mir.
Trauma, Dissoziation und Prostitution

 

Programm-Übersicht (Download PDF, 76 KB)
 

Zeitplan Veranstaltungen
08.30 (ab) Einlass
09.15

Eröffnung
Dr. med. Harald Schickedanz

09.30–10.00 Vortrag 1 – Einführungsvortrag
Prof. Dr. phil. habil. Silke Birgitta Gahleitner
"Die Maria habe ich in der Alraunstraße kennengelernt ... " – Was wir aus Interviews mit Betroffenen von Zwangsprostitution lernen können
10.00–10.30 Vortrag 2
Helmut Sporer
Prostitution zwischen Freiwilligkeit und Menschenhandel – normaler Job oder Verstoß gegen die Menschenwürde? Eine Lagebeurteilung
10.30–11.00 Vortrag 3
Huschke Mau
Prostitution als Gewalt gegen Frauen
11.00–11.30 Kaffeepause
11.30–12.00 Vortrag 4
Kajsa Ekis Ekman
Prostitution – Dissociation, Reification and the Split Self
(Vortrag in englischer Sprache)
12.00–13.00 Podiumsdiskussion
13.00–14.30

Mittagspause
 

14.30–16.00

Workshop Session A

Workshop 1
(3 Std.) 
Dr. med. Harald Schickedanz, Martina Rudolph
Ausstieg aus zerstörerischen Bindungen / aus der Zwangsprostitution
Workshop 2
(1,5 Std.)
Prof. Dr. phil. habil. Silke Birgitta Gahleitner
Bindungs- und traumasensibles Vorgehen im Bereich der Zwangsprostitution
Workshop 3
(1,5 Std.)
Kajsa Ekis Ekman
Voices of Women in Prostitution – What Do They Tell Us?
(Workshop in englischer Sprache)
Workshop 4
(1,5 Std.)

Ronja Wolf
Hypersexualität und BDSM im Kontext von Trauma, Prostitution und Patriarchat

Workshop 5
(1,5 Std.)
Liane Bissinger
...und was passiert eigentlich mit dem Körper?
Die leibhaftigen Schäden durch Prostitution
Workshop 6
(1,5 Std.)
Cathrin Schauer-Kelpin
Soziale Arbeit und Prävention mit Kindern, die in den tschechischen Grenzregionen in einem Umfeld von Gewalt, Prostitution und Drogen leben
16.00–16.30

Kaffeepause
 

16.30–18.00

Workshop Session B

Workshop 1
(3 Std.) 
Dr. med. Harald Schickedanz, Martina Rudolph
Ausstieg aus zerstörerischen Bindungen / aus der Zwangsprostitution
Fortsetzung
Workshop 7
(1,5 Std.)
Huschke Mau
Was bleibt – Psychische Folgeschäden aus der Prostitution
Lesung aus Huschke Mau "Entmenschlicht. Warum wir Prostitution abschaffen müssen" Hamburg 2022
Workshop 8
(1,5 Std.)
Lisa Montag
"Was man nicht kennt, sieht man nicht"
Arbeit mit DIS-Patient*innen in der Co-Therapie und Pflege im stationären multiprofessionellen Alltag
Workshop 9
(1,5 Std.)
Dr. Petra Kriependorf, Dr. med. Burkhard Walter-Eis
Intervisionsworkshop
Workshop 10
(1,5 Std.)
Dr. med. Margarete Philipp
Den Körper (wieder) bewohnbar machen – Tanz- und Körperrituale zur Resilienzstärkung für komplex Traumatisierte
18.15–19.30 Mitgliederversammlung DGTD e.V. mit Vorstandswahl
20.00 (ab) Abendbuffet und Tanz – DISS-CO